Zurück zur Übersicht

Fremde Freunde? Ausländische Vertragsarbeiter aus der Perspektive der deutschen Belegschaft im VEB


Fremde Freunde?

Ausländische Vertragsarbeiter aus der Perspektive der deutschen Belegschaft im VEB Leipziger Baumwollspinnerei

Vortrag von PD Dr. Annegret Schüle, Historikerin
 
In der DDR lebten nur ein Prozent ausländische Bürger, die Hälfte von ihnen waren in den 80er Jahren sog. Vertragsarbeiter. Mit fast 70. 000 Menschen stellten Vietnamesen die größte Gruppe, ihnen folgten Kubaner und Mosambikaner. Oftmals war die Zusammenarbeit mit Vertragsarbeitern der einzige Kontakt zwischen DDR-Bürgern und Ausländern. Annegret Schüle hat im Rahmen ihrer Dissertation Erinnerungsinterviews mit deutschen Spinnerinnen geführt und die Betriebszeitung "Weißer Faden" ausgewertet. Anhand dieser Quellen stellt sie die Wahrnehmung der Vertragsarbeiter durch ihre deutschen Kolleginnen und Kollegen im VEB Leipziger Baumwollspinnerei vor. Sie bettet ihre Studie in den aktuellen Forschungsstand ein und fragt nach Kontinuitäten in der Wahrnehmung und Bewertung der "Fremden" im 20. und 21. Jahrhundert. 

Die Veranstaltung findet im Erinnerungsort Topf & Söhne statt und ist kostenfrei.

Hier finden Sie den Flyer.

 

Beginn: 24.05.2016, 19.00 Uhr
Ende: 24.05.2016, 00.00 Uhr
Volltext-Suche:
 

Öffnungszeiten:

Mittwoch bis Donnerstag von jeweils 10-12 und 13-16 Uhr 
(Benutzung nur nach Voranmeldung möglich)

 
SIE BEFINDEN SICH HIER:Startseite » Veranstaltungen