Geschmack total - Die Weimarer Wurstwaren GmbH

„Mmmm – Weimarer! Lecker!“ Mit diesem Werbe-Slogan sind die Spezialitäten der Marke „Weimarer“ gemeint wie etwa: Thüringer Rostbratwurst, Thüringer Leber-, Rot- und Mettwurst und viel mehr. Sie alle kommen aus Weimar – besser aus Nohra bei Weimar – von der Weimarer Wurstwaren GmbH. Erst 1993 zog das Werk ins Gewerbegebiet Nohra, bis dahin war es in der Stadt Weimar zu Hause. Die Anfänge machte man am Jahr 1886 fest. Da begann im Auftrag der Weimarer Fleischerinnung der Neubau des Schlachthofes. Eingeweiht wurde der im Stil der Neorenaissance gehaltene Schlachthof an der nach ihm benannten Straße im Oktober 1887. Kurz zuvor trat eine neue Schlachtordnung in Kraft. Die bestimmte, dass alle im neuen Schlachthof zu schlachten hatten. Etwa zehn Jahre später erwarb die Stadt Weimar den Schlachthof und führte ihn ab 1900 als städtischen Betrieb weiter – selbst über die schlimmsten Versorgungslagen in den Krisen- und Kriegszeiten hinweg. 1945, am Ende des verheerenden Krieges, lag der Schlachtbetrieb still, nahm aber bald die Arbeit wieder auf.

 1951 wandelte man den Schlachthof Weimar in einen volkseigenen Betrieb um. Jetzt begann die Schlachtung in eigener Regie. Ab Mitte der 50er-Jahre erfolgte die schrittweise Verbesserung der technischen Ausstattung. Und schon seit 1960 wurde die stillgelegte Molkerei in Nohra für die Geflügelschlachtung genutzt. Inzwischen verfügte der Schlachthof über etwas mehr als 100 Arbeitskräfte.

Zusammengesteckt
Zur Absicherung des Fleischbedarfs begann im Bezirk Erfurt ab 1963 die Konzentration der Fleischindustrie in zwei Fleischkombinaten. Das Erfurter Kombinat umfasste den südlichen Bereich des Bezirkes. Im Vorfeld bildete man 1965 ein kleines „Fleischkombinat“ mit dem Namen „VEB Schlacht- und Verarbeitungsbetrieb Weimar“ mit dem Weimarer Schlachthof, den VEB Thüringer Fleischwarenfabriken in Weimar und in Apolda sowie dem VEB Thüringer Fleisch- und Wurstwarenfabrik in Blankenhain. Dieses „Kleinkombinat“ wurde dann als Ganzes in das Fleischkombinat Erfurt integriert.

Alteingesessen
Übrigens konnten die hier zusammengefassten volkseigenen Fleischwarenfabriken aus Weimar und Apolda auf eine lange Geschichte zurückblicken. Beim Apoldaer Betrieb handelte es sich um zwei einst eigenständige Firmen: Um den 1896 eröffneten Apoldaer Schlachthof in der Buttstädter Straße und um die alteingesessene und vor dem Krieg weithin bekannte ehemalige Firma August Opel Fleischwaren- und Gänseleberpastetenfabrik in der Bachstraße 15, gegründet 1832. Der VEB Fleischwarenfabrik Weimar entstand 1948 nach der Enteignung der Thüringer Fleischwarenfabrik KG Ernst und Karl Daniel Weimar. Ihr war zudem die einstige Fleischwarenfabrik Bernhard Olm – direkt gegenüber dem viel besuchten Goethehaus – angegliedert.

Mut zum Neuanfang
Auch in Weimar bekam man die Wende zu spüren. Die wöchentlichen Schlachtleistungen gingen drastisch zurück. Eine schnelle Lösung musste her. Die rettende Idee: Ein neues Produktions- und Vermarktungszentrum an einem günstiger gelegenen Ort. Durch einen geschickten Schachzug konnte entgegen dem Willen der Treuhand die eigenständige Privatisierung des Weimarer Betriebes erfolgen. Und damit war der Weg frei für das neue Fleischzentrum – es entstand in Nohra. Am 1.1.1994 begann die Arbeit im modernsten Schlacht-, Zerlege- und Verwurstungsbetrieb Thüringens, hier ist „alles unter einem Dach – von der Zucht bis auf die Ladentheke“. Heute sind die Weimarer aus Nohra übrigens der größte Produzent der Thüringer Rostbratwurst. (gekürzt)

Aktuelles
01.10.2020
Es geht weiter!
Liebe Freunde und Freundinnen des TWA e.V., die Corona-Pandemie gebietet eine Menge Einschränkungen und Veränderungen - für unsere Mitstreiter*innen und auch
01.08.2020
Vorübergehend geschlossen!
Das TWA bleibt bis einschließlich 7.9.2020 geschlossen. Ihre Anfragen können Sie dennoch gern per E-Mail oder auf dem Postweg stellen.
23.07.2020
Die Sommerausgabe des TWA Newsletters ist da!
Liebe Freund*innen des TWA e.V., es gibt wieder spannende Infos rund um den Verein und seine Tätigkeiten. Hier geht es

WEITERE NEUIGKEITEN
SIE BEFINDEN SICH HIER:Startseite » Publikationen » Bücher & mehr